Von St. Louis, MO nach Springfield, MO

Wie angekündigt, haben wir den heutigen Tag mit einem kühlen Bud Light begonnen - jawohl begonnen. Die Anheuser Busch Brauerei hat deutsche, mehr noch, bayrische Wurzeln und braut seit den 1870iger Jahren Bier in St. Louis und hat viele Jahrzehnte als ein von Einwanderern gegründetes Unternehmen den US Biermarkt dominiert.

Nach gigantischen, weltweiten Expansionen ereilte Anheuser Busch selbst eine Übernahme und so gehört die Brauerei mit all seinen Marken zu einem belgischen Konsorzium. Wie auch immer - wir haben die Führung durch die traditionellen Gebäude genossen.

Wir machen uns nun aber weiter auf den Weg tiefer in den Westen Missouris vorzustoßen. Die Route 66 schlängelt sich durch eine saftig - grüne Mittelgebirgslandschaft. Der nun die Route 66 ersetzende Interstate 44 West hält teilweise guten Abstand zur alten Landstraße und so kommt auch in diesem Abschnitt ein sehr schönes, abwechslungsreiches Fahrgefühl auf.

Wir durchqueren Ortschaften mit dem Namen Pacific, Bourbon und Cuba. In letzterem Örtchen beschleicht uns ein kleines Hungergefühl, welches durch ein direkt an der Straße liegendes Roadside BBQ und Steak House namens, Missouri Hick Steak House bestärkt wird. Neben dem ein oder anderen skurrilen, offenbar ortsansäßigen Gast, sind wir in guter Gemeinschaft reiselustiger Route 66 Abenteurer.

Gut gestärkt geht es dann weiter nach Springfield, MO. Hier verpasst der Reisende nichts, es sei denn er ist Fan des Hollywood Schauspielers Brad Pitt und darauf erpicht, die Stadt zu sehen, in welcher der Schauspieler aufwuchs. Das war es dann aber auch schon. Uns war die komplette Strecke nach Tulsa oder gar Oklahoma City zu weit und von daher ist Springfiled, MO der Zwischenstop unserer langen Reise.

Den Abend haben wir im winzigen Downtown Springfield, in einem von außen unauffälligen aber im Inneren umso einladenderen Burger Restaurant Black Sheep beschlossen.