Von Chicago, IL nach Springfield, IL

Der Startpunkt unserer Reise liegt in Chicago, Michigan Ave Ecke Adams St., wobei dies nicht den ursprünglichen Ausgangspunkt der alten Route 66 markiert. Durch Veränderungen der Stadtplanung bzw. Straßenführung in Chicago wurde dieser immer wieder verändert.

Die ersten Kilometer aus Chicago hinaus, gehören wahrlich nicht zu den Höhepunkten der Strecke und so sind wir bis nach Joliet dem Interstate 55 gefolgt. Ab Joliet lohnt es sich die Strecke abseits des I55 zu fahren - teilweise sind dies noch die originalen Abschnitte der alten Route 66, teilweise eine parallel zum I55 führenden Servicestraße.

Kleine verlassene Orte, Maisfelder bis zum Horizont und grüne Prärielandschaften wechseln einander ab und bieten dem Auge eine schöne Abwechslung. Das erste, wohl typische Zeichen der Route 66 taucht dann in Wilmington auf. Der Gemini Giant,  eine knapp 10 Meter große Figur mit Weltraumhelm, machte einst die Reisenden auf den Launching Pad Diner aufmerksam.

Heute ist dieser Diner geschlossen und dennoch legen Reisende einen Stop ein - nicht um sich zu stärken - vielmehr um ein Bild zu schießen, um den Daheimgebliebenen das erste skurile Urlaubsbild zu zeigen. Selbstverständlich haben auch wir diesen Stop eingelegt.

Eigentlich sind es aber die vielen Kleinigkeiten am Straßenrand, die das Gefühl, auf einer langen und großen Reise zu sein, aufkommen lassen.